Begriff des Monats: endemische Art

Liebe Blogleser,

Begriffe, die im Biologieunterricht bzw. für Ihre Abiturprüfung wichtig sind, möchte ich zukünftig im „Begriff des Monts“ vorstellen und erklären. Den Anfang macht die endemische Art.

Wer die Blogartikel der letzten Wochen betrachtet mag feststellen, dass ich in letzter Zeit sehr viel über Evolutionsthemen geschrieben habe. Nun, das mag daran liegen, dass ich gerade die Inhalte für abiweb.de überarbeite und dort mitten in der Optimierung des Evolutionsmoduls (Bundesländer Niedersachsen, NRW, … ) stecke. Ebenso werde ich kommende Woche in Siegen Lernvideos zu den Themenbereichen Evolution und Ökologie aufzeichnen….um es kurz zu machen: meine Arbeitswelt kreist momentan um die Veränderung die

zeitliche Veränderungen in den Eigenschaften der Populationen von Lebewesen (Ernst Mayer – Das ist Evolution; 2001/2003; Bertelsmann Verlag).

Artbegriff?

Zuvor sollten wir ggf. den Begriff ART klären. Eine Art kann über zwei Definitonen beschrieben werden. Zum Einen als morphologische Art oder mit dem morphologischen Artbegriff. Hier stehen die wesentlichen Merkmale, die die Individuen dieser Art zeigen im Focus. Als morphologische Art wird die Gesamtheit aller Individuen beschrieben, die in allen wesentlichen Merkmalen untereinander und mit ihren Nachkommen übereinstimmen.

Dem gegenüber steht der genetische Artbegriff. Hier liegt der Fokus auf der Genübertragung. Eine Art (genetischer Artbegriff) ist definiert als  Fortpflanzungsgemeinschaft die fruchtbare Nachkommen hervorbringen kann.

Im Umkehrschluss: Arten sind Gruppen von Populationen, deren Einzelindividuen von Individuen anderer Arten durch genetische Kreuzungsbarrieren isoliert sind.

Was ist nun eine endemische Art?

Frei übersetzt steht endemisch für einheimisch. In der Biologie beschreibt man eine Art als endemisch, wenn diese nur an einem ganz bestimmten Ort auffindbar ist. So kommen z.B. die Galmei-Veilchen nur in der Region Paderborn/Höxter vor. Es handelt sich bei den Galmei-Veilchen um eine endemischen Art.

Weitere Beispiele für endemische Arten wurden bereits von Darwin beschrieben. Endemische Arten sind z.B. die Strahlen-Schildkröten, die Darwinfinken oder bestimmte Bromelien, die nur in Westafrika wachsen…

Wichtig: endemische Arten treten nur regional begrenzt in ganz bestimmten Gebieten auf. Sonst sind sie weltweit nicht mehr zu finden!

Die östlich von Afrika gelegene Insel Madagaskar ist reich an endemischen Arten. Hier nur zwei Beispiele:

  • Fossa (Raubtier)
  • Fanaloka (Raubtier)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: