Biologie mündlich … eine Abiturprüfung mit völlig anderen Anforderungen!

Liebe Blogleser,

in Kürze beginnen die schriftlichen Abiturprüfungen in Niedersachsen.

Bio als P5, mündliche Abiturprüfung in Biologie

P1 – P4 werden schriftlich geprüft. Viele Stunden haben Sie um Aufgaben ausführlich zu bearbeiten, zu argumentieren, Material auszuwerten und zu beschreiben. Sie können zwischen Aufgabenteilen hin und her wechseln. Notizen machen, Sätze formulieren, verwerfen und neu schreiben….Sie dürfen mal durchhängen oder den mitgebrachten Kaffee trinken, Traubenzucker verschlingen oder einfach mal nur aus dem Fenster schauen um neue Ideen zu finden.

In der mündlichen Prüfung ist das anders!

Wie man unter www.schure.de nachlesen kann, werden in der mündlichen Prüfung andere Anforderungen an den Prüfling gestellt:

§ 7 Die mündliche Prüfung

(1) Eine mündliche Prüfung in einem Prüfungsfach mindestens auf grundlegendem Anforderungsniveau ist verbindlich. Dieses Fach darf nicht schon schriftlich geprüft worden sein.

(2) In den Fächern der schriftlichen Prüfung können auch mündliche Prüfungen stattfinden, wenn der Prüfling dies wünscht oder die Prüfungskommission dies beschließt. Die Regelung in Absatz 3 bleibt unberührt. Wird in einem Fach sowohl schriftlich als auch mündlich geprüft, werden die beiden Prüfungsteile im Verhältnis 2:1 gewertet und das Endergebnis nach der in der Anlage aufgeführten Formel berechnet.

(3) Die mündliche Prüfung wird in der Regel als Einzelprüfung durchgeführt. Wird die Form der Gruppenprüfung gewählt, so ist durch Begrenzung der Gruppengröße und die Art der Aufgabenstellung dafür Sorge zu tragen, dass die individuelle Leistung eindeutig erkennbar ist. Die Einzelprüfung dauert in der Regel 20 Minuten.

(4) Unbeschadet einer prüfungsdidaktisch erforderlichen Schwerpunktbildung dürfen sich die vom Prüfling zu bearbeitenden Aufgaben nicht auf die Sachgebiete eines Schulhalbjahres beschränken. Die mündliche Prüfung darf keine Wiederholung der schriftlichen Prüfung sein.

(5) Die Aufgabenstellung einschließlich der Texte wird dem Prüfling schriftlich vorgelegt. Während der Vorbereitung unter Aufsicht darf sich der Prüfling Aufzeichnungen machen. Die Vorbereitungszeit beträgt in der Regel 20 Minuten. Der Gang der mündlichen Prüfung wird protokolliert.

(6) Das Urteil über die mündliche Einzelprüfung wird auf Vorschlag der zuständigen Fachlehrkraft und unter Berücksichtigung der Aussagen des Protokolls vom Fachausschuss festgesetzt.

(7) Für besondere mündliche Prüfungsformen, auch in Verbindung mit einer besonderen Lernleistung, können die Länder von den Ziffern 2 bis 5 abweichende Prüfungsregelungen vorsehen.

(8) Die Ergebnisse der Einzelprüfungen werden dem Prüfling mitgeteilt.

Wie kann ich mich auf meine mündliche Biologieprüfung vorbereiten?

Die mündliche Prüfung stellt eine Kombination aus fachlichen Inhalten und der Fähigkeit diese gekonnt mündlich zu präsentieren dar!

Wie Sie Ihre Aufgaben der Prüfungskommission vorstellen, wie Sie Ihre Antworten strukturieren und wie souverän Sie diese „rüberbringen“ entscheidet über Ihre mündliche Prüfungsnote.

Gut vorbereitet in die mündliche Biologie-Prüfung zu gehen heisst:

  1. Fachliche Inhalte zu kennen
  2. Die Präsentation der Prüfungsinhalte zu beherrschen

abiturlernen.de bietet ein spezielles Training zur mündlichen Prüfung in Biologie!

Interesse?

2 Kommentare

  1. Termine auf Anfrage! Einzel- oder Kleingruppentraining möglich! Email an henn_sax@abiturlernen.de

  2. Schulungen können für die Bundesländer Hessen, Niedersachsen, NRW und Baden-Württemberg angeboten werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: