PID – Thema in Hessen, Niedersachsen und Baden-Württemberg

molekular- und entwicklungsbiologische Abiturschwerpunkte

Vor einigen Wochen hatte ich über die Anforderungen des neuen Kerncurrculums in Niedersachsen berichtet. Das war auch die Zeit, in der im Bundestag das neue Gesetz zur PID, zur Präimplantationsdiagnostik verabschiedet wurde.

Die Bundesländer Hessen, Niedersachsen und Baden-Württemberg fokusieren in ihren molekular- und entwicklungsbiologischen Schwerpunkten auf die PID als Technik. In NRW steht die humangenetische Beratung im Vordergrund. Aber nicht nur in diesen Bundesländern sollte das Thema interessant sein!

PID: ein Thema für ALLE!

Die Präimplantationsdiagnostik sollte ein Diskussionsthema für alle sein. Ob für das Abitur relevant oder nicht.

Am Punkt der Präimplantationsdiagnostik verknüpft sich Biologie ganz schnell mit ethischen Fragestellungen. In Niedersachsen wird dies als Kernkompetenz Bewertung bezeichnet. Wie bewerten Sie? Kann ein Forscher sagen: „Ich bin Wissenschaftler, der Gesetzgeber muss mir sagen was ich darf und was nicht?“

Was ist PID?

Seit 1990 ist es möglich eine PID druchzuführen. Was ist die PID? Wann darf sie durchgeführt werden?

PID steht für Präimplantationsdiagnostik. Ein durch in in-vitro-Fertilisation erzeugter Embryo kann – bevor es in die Gebärmutter eingepflanzt wird – auf bestimmte Erbkrankheiten untersucht werden. Die PID kann aber auch zur auch zur Erzeugung eines Babys, das als Organspender für ein erkranktes Geschwister geeignet ist, eingesetzt werden oder zur Auswahl des Geschlechts oder bestimmter erblicher Eigenschaften des Kindes…

Wo liegen die Grenzen dieses Verfahrens? In Deutschland muss jeder Fall durch eine Ethikkomission beraten werden, in anderen Ländern (z.B. USA) kann die PID ohne Gefahr für eine Erbkrankheit durchgeführt werden.

Was ist gut? Was ist schön? Was ist normal?

Ein ganz wunderbares Radiofeature zum Thema Präimplantationsdiagnostik wurde vergangenen Sonntag auf NDR-Info gesendet. Alle die ausserhalb der Senderegion wohnen oder den Termin einfach verpasst haben: Die Sendung gibt es in der NDR-Mediathek und ist es mehr als wert (nochmal) angehört zu werden.

Vielleicht lassen sich die Fragen „was ist normal?“, „was ist gut?“, „was ist schön“, „was ist richtig?“ nochmal überdenken nachdem man die unterschiedlichen Stimmen Betroffener gehört hat.

NDR-Radiobeitrag: Die Präimplantationsdiagnostik und die Folgen

Ich wünsche viele interessante Eindrücke beim nachhören und möchte diesen Blogartikel mit Christian Morgenstern schließen:

Alles was man mit Liebe betrachtet ist schön

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: